Netzwerkgedanke bleibt aktuell

Herr Albrecht Günther veröffnetlichte am 16.05.2013  im Naumburger Tageblatt folgende Artikel über den VAC:

Während des Kösener Congresses feiert der Verband Alter Corpsstudenten sein 125-jähriges Bestehen. Farbenabend findet heute auf der Rudelsburg statt.

bad kösen. Der Verband Alter Corpsstudenten (VAC), der Altherrenverband der Kösener Corps, feiert sein 125-jähriges Bestehen. 1888 in München gegründet, ist er damit die älteste Studentenverbindung in Mitteleuropa. Nachdem Ende April in München ein Festakt stattfand, zu dem der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Wolfgang Heubisch, begrüßt werden konnte, werden die Feierlichkeiten nun während des Kösener Congresses fortgesetzt. Er begann gestern und wird heute mit dem Farbenabend der Corps auf der Rudelsburg weitergeführt.

Morgen folgen ab 10 Uhr die Totenehrung am Löwendenkmal sowie am Mittag die Vergabe der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille des Stiftervereins Alter Corpsstudenten für besondere Leistungen in Wissenschaft und Studium. Am Abend gibt es den Empfang für geladene Gäste und ab 20 Uhr im Hotel „Kurgarten am Walde“ den Kösener Festcommers.

Details

Kubanischer Botschafter zu Gast bei der Studentenverbindung Rheno-Guestphalia

Die Münstersche Zeitung berichtete am 14.05.2013 unter dem Titel „Besuch aus Berlin“ über das Münsteraner Botschaftgespräch mit S. E. dem Botschafter von Kuba auf dem Haus des Corps Rheno-Guestphalia.

MÜNSTER. Zum Traditionellen Botschaftergespräch des Landescorps Rheno-Guestphalia kam der kubanische Botschafter S. E. Francisco Becerra Egana nach Münster. Mit ihm diskutierten die Studenten über die Regierungspartei Kubas und wirtschaftlichen Wandel.

„Wir haben hier in Münster mit den Botschaftergesprächen den internationalen Austausch auf Top-Ebene institutionalisiert“, sagt Dirk Frotscher, Direktor der Landesbank Berlin. Von ihm wurde die Reihe der Botschaftergespräche initiiert. Er ist Mitglied im Altherrenverband, in den die Verbindungsstudenten nach dem Studium eintreten.

Details

Studentische Corps auf der Rudelsburg – Treffen wird vor Pfingsten stattfinden.

In der Mitteldeutschen Zeitung berichtete Herr Albrecht Günther am 11.05.2013 über den KSCV und den VAC:

BAD KÖSEN – Die Corpsstudenten des Kösener Senioren-Convents-Verbandes (KSCV) und des Verbandes Alter Corpsstudenten (VAC) treffen sich auch in diesem Jahr wieder traditionellerweise vor Pfingsten vom 15. bis 17. Mai in Bad Kösen und auf der Rudelsburg. Neben den Jahrestagungen der beiden Verbände, dem 165. ordentlichen Kösener Congress am 17. Mai und dem ordentlichen Abgeordnetentag am 16. Mai, finden auch weitere Treffen verschiedener corpsstudentischer Vereine statt.

Details

Bochumer Studentenverbindung feiert 175-jähriges Bestehen

corpsstudentenEU_LokalKompass_Neoborussia_Berlin_zu_BochumBochum: Jahrhunderthalle Bochum „Es mag ein wenig verwundern, dass eine Bochumer Studentenverbindung ihren 175. Geburtstag feiert, wenn die Ruhr-Uni selber erst in den 1960ern entstanden ist“, erläutert Daniel Gregorzik, Senior und damit Vorsitzender der Studentenverbindung Corps Neoborussia-Berlin zu Bochum. „Aber das erklärt sich dadurch, dass damals auch einige Studentenverbindungen an die neue Ruhr-Universität übergesiedelt sind. Neugründungen haben die Zeit nicht überdauert und viele Verbindungen sind nach dem Mauerfall zurück an ihre ursprünglichen Universitäten gegangen.“ Das Corps Neoborussia-Berlin stammt, wie der Name besagt, aus Berlin, hat sich aber entschieden, in Bochum zu bleiben, da es mit seinen Mitgliedern und ehemaligen Mitgliedern in der Region verankert ist und außerdem ein eigenes Haus erworben hat, in dem Studenten wohnen können. Mittlerweile stammen die Mitglieder des Corps von mehreren Hochschulen der Metropole Ruhr.

Details

Münsteraner Botschaftergespräche – Kubanischer Botschafter Becerra Egana beim Corps Rheno-Guestphalia Münster

Der kubanische Botschafter in Deutschland, S. E. Raúl Francisco Becerra Egana (69), geht davon aus, dass in dem über mehr als 50 Jahre angespannten Klima, wie es die Beziehungen zwischen seinem Land und den USA bestimmt, eine weitere Aufhellung eintritt.

Beim traditionellen Münsteraner Botschaftergespräch, zu dem das studentische Landescorps Rheno-Guestphalia für den 25. April nach Münster eingeladen hatte, gab Botschafter Becerra Egana den Verbindungsstudenten und ihren rund 100 Gästen aus Wirtschaft, Verwaltung und den Hochschulen der Stadt einen Einblick in die Geschichte seines Landes und die Beziehungen mit seinem Nachbarn, den USA. Dessen unveränderte Blockade-Haltung ordnete er als Folge der innenpolitischen und wahltaktischen Einflüsse in den USA ein. Das Verhältnis zwischen den ungleichen Staaten werde geprägt durch das erstmals vom US-Präsidenten Eisenhower 1960 verhängte und heute durch ein US-Gesetz festgeschriebene Handels- Wirtschafts- und Finanzembargo. Botschafter Beccera Egena verwies auf die grossen Erfolge Kubas trotz des Embargos. Das Gesundheitwesen Kubas sei vorbildlich und der Erfindungsreichtum junger Kubaner zeigten, dass Kuba trotz dieses Embargos die Schwierigkeiten meistere. Die Analphabetenquote in Kuba sei eine der geringsten der Welt.

Details

Der Verband Alter Korpsstudenten VAC feiert 125-jähriges Jubiläum

Am 29.04.2013 sendete das Deutschland Radio um 14:35 Uhr unter dem Titel: „Abgrenzen von den Burschenschaften“ den folgenden Beitrag der Journalistin Susanne Lettenbauer:

Die Corpsstudenten wollen nicht mit den Burschenschaftern in einen Topf geworfen werden!

Äußerlich unterscheiden sie sich nicht von den Burschenschaften. Doch die Corps distanzieren sich immer häufiger von der stramm rechten Konkurrenz. Wie sie sich einen moderneren Anstrich geben können, das war Thema beim Treffen zum 125-jährigen Bestehen des Verbandes der Alten Corpsstudenten.

Details

VOLLER KONSERVIERUNGSSTOFFE – Ein Erlebnisbericht von Johanne Bischoff und Anna Zimmermann

Arkuetzel_Studentenverbindung_AufwachenAm 18. April 2013 erschien der folgende Artikel der beiden Autorinnen Johanne Bischoff und Anna Zimmermann in der Studentenzeitung „Akrützel“ in Jena:

Das Semester beginnt. Wieder lernt man neue Kommilitonen kennen, hat die üblichen Verdächtigen in der Vorlesung. Dann endlich das Seminar zu „Regulierungsrecht (Vertiefung)“, das im Vorlesungsverzeichnis so spannend schien. Doch was ist das? In der hinteren Reihe sitzt einer, Hemd, Jackett, die Haare lässig nach hinten gegelt und eine riesige frisch genähte Narbe auf der rechten Wange. „Burschenschafter“, schießt es einem durch den Kopf. Schublade auf, Kommilitone rein, Schublade zu, fertig.

Wieder einer von den ewig Gestrigen: nationalistisch, konservativ, sexistisch und nahe am Alkoholikerdasein, wohnt er sicherlich in einem herrschaftlichen Haus, bekommt Praktika in Topunternehmen hinterhergeworfen und ist auf der Suche nach einer Gattin mit akademischen Ambitionen, damit sie ihn auch in Zukunft als Hausfrau ein wenig mit Foucault zur Quiche Lorraine unterhalten kann. Bis dahin schwingt er seinen Degen, trägt zu bestimmten Anlässen ein mehrfarbiges Bändchen schräg über der Brust und ab und an einen Hut. Wenn es nach einigen Litern Bier nötig ist, kotzt er in emaillierte Brecheimer.

Details

Es hat sich bewährt.

Am 10. Februar 2013 veröffentlichten die beiden Autoren Fabian Stark und Jonathan Allenberg folgenden Artikel über den Neujahrsempfang des VAC und KSCV:

Die Burschenschaften gelten als tradierte, rechte, versoffene Männlichkeits-Cliquen. Sie prägen das Bild aller Studentenverbindungen, auch das der Corps. Denen gefällt das gar nicht – sie wollen beweisen, dass sie anders sind.

Anfang Dezember sagte ich Spiegel Online, bei uns könne gern mal ein Burschenschafter seine Meinung veröffentlichen. Einen Monat später landet eine Mail in meinem Postfach, Betreff: „Corps: Studentenverbindungen im 21. Jahrhundert„. Ja, was machen Studentenverbindungen im 21. Jahrhundert? Was sind „Corps“, hat das was mit den Burschenschaften zu tun?

Details

Münsteraner Botschaftergespräche

Seit Anfang 2010 für die Studentenverbindung Corps Rheno-Guestphalia in Münster die „Münsteraner Botschaftergespräche“ durch. Anfang November reiste der Botschafter von Lettland S. E. Ilgvars Klova in die westfälische Hauptstadt, um an der Vortragsreihe teilzunehmen. Während des Aufenthaltes traf der Diplomat mit der Bürgermeisterin der Universitätsstadt Wendela-Beate Vilhjalmsson sowie die mit Mitgliedern des Lettischen Centrum Münster e.V.…

Details

Leserbrief in der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“ vom 8. Jänner 2013

CorpsstudentenEUBurschenschafter nur kleine Splittergruppe

„Rechts um! Burschen unter Wiener Kommando“, von Karl Gaulhofer, 4.1.

Viele Alte Herren der Kösener Corps in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben mit Interesse diesen Artikel gelesen. Besonders enttäuscht hat uns jedoch, dass Sie als Galionsfigur für Ihren Artikel den vielleicht bekanntesten Corpsstudenten der letzten 200 Jahre, Reichskanzler Otto von Bismarck, vereinnahmt und damit einem falschen Korporationsverband zuordnet haben.

Details

Donnernder Schoppensalamander

Am 5.11.2012 wurde von Herrn Karl-Hermann Leukert folgender Beitrag in der Berliner Zeitung veröffentlicht:

Berlin – Wer Studentenverbindung hört, denkt an an Pflichtmensur, Burschenschaften und vermeintlichen Rechtspopulismus. Dabei gibt es allein in Berlin rund 50 traditionelle Verbindungen. Die ältesten unter ihnen, die sogenannten Corps, haben sich jetzt getroffen.

Details

Münsteraner Botschaftergespräche – Vortrag S.E. Ilgvars Kļava, Botschafter der Republik Lettland in Deutschland, am 08.11.2012

Münster/Berlin: Die traditionsreiche 1908 gestiftete Studentenverbindung, das Kösener Corps Rheno-Guestphalia zu Münster, lädt im Rahmen seiner Münsteraner Botschaftergespräche wieder zu einem Vortragsabend mit anschließendem Empfang ein. Es spricht am Donnerstag, den 08. November 2012 um 20.00 Uhr seine Exzellenz Ilgvars Klava, Botschafter der Republik Lettland in der Bundesrepublik Deutschland, zu dem Thema „Lettland auf dem Weg zum Euro“.

Details

Stifterverein Alter Corpsstudenten e.V.

6. Symposion des Stiftervereins Alter Corpsstudenten e.V. Ort: Corpshäuser der Hannovera und der Saxonia in Hannover Beschreibung: Am Sonnabend – 20. Oktober 2012 – veranstaltet der Stifterverein Alter Corpsstudenten e.V. und die Hannoveraner Corps das 6. Symposion der Preisträger der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille. Das Symposion beginnt um 14:00 Uhr mit einer Vortragsveranstaltung ehemaliger Preisträger auf dem Corpshaus der…

Details