Karl Marx (1818-1883), kommunistischer Philosoph

Jürgen Herres (Berlin) veröffentlichte auf dem „Portal Rheinische Geschichte“ seinen Fachaufsatz, aus dem wir zitieren: … 1835 begann er in Bonn Rechtswissenschaften zu studieren und schloss sich dem „Poeten-Bund“ sowie der Bonner Tischgesellschaft der „Treveraner“ (ab 1838 Corps Palatia) an. Seine studentische Ehre verteidigte er mehrfach in Duellen, was seinen Vater zu der Frage verleitete:…

Details

Studiosi, Kamele und trinkfeste Hunde

Der Journalist Bernward Althoff veröffentlichte am 07.11.2011 folgenden Artikel:

Bonner Studentenleben

Eine Ausstellung im Ernst-Moritz-Arndt-Haus beleuchtet das Bonner Studentenleben im 19. Jahrhundert. Das Leben war in vielen Fällen feucht-fröhlich, wie die Semesterbilder mit Bierhumpen haltenden Studenten zeigen. Nur eines von vielen zum Thema.

BONN. Ergo bibamus – lasst uns trinken! Und das taten Studenten an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn (nicht nur) während des 19. Jahrhunderts offensichtlich ausgiebig, wie die Semesterbilder mit Bierhumpen haltenden Studenten im Wichs ihrer Korporationen vor romantischer Kulisse beweisen, die gegenwärtig im Ernst-Moritz-Arndt-Haus zu sehen sind. Sie bilden den Mittelpunkt einer Ausstellung des Stadtmuseums mit dem Titel „Bonner Studentenleben im 19. Jahrhundert – ein Sittengemälde“.

Details