Roland Lüders veröffentlichte folgenden Artikel über die Preisträger der Friedich-von-Klingräff-Medaille und ihre Spitzenleistung beim Studium:

Stiftervereinsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Herr (2. v. l.) mit den Preisträgern Rechtsreferendar Philipp Ulrich Pflaum, Dipl.-Ing. Tobias Röthlingshöfer und Dr.-Ing. Andreas Münch (v. l.). Fotos: Nicky Hellfritzsch

Stiftervereinsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Herr (2. v. l.) mit den Preisträgern Rechtsreferendar Philipp Ulrich Pflaum, Dipl.-Ing. Tobias Röthlingshöfer und Dr.-Ing. Andreas Münch (v. l.). Fotos: Nicky Hellfritzsch

Die hervorragenden Leistungen von drei jungen Akademikern wurden gestern durch den Stifterverein Alter Corpsstudenten auf einem Festempfang im Rittersaal der Rudelsburg gewürdigt. Die Vorstellung der Preisträger der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille, der die traditionelle Totenehrung am Löwendenkmal vorausging, ist alljährlich ein Höhepunkt des Kösener Congresses der Corpsstudenten. Beste Ergebnisse beim Studium, hohes soziales Engagement sowie überdurchschnittlicher Einsatz für die corpsstudentische Gemeinschaft: Nur Studenten, die diese Fähigkeit besitzen, haben eine Chance auf Verleihung der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille. Die wird seit 1986 vom Stifterverein Alter Corpsstudenten verliehen.

BAD KÖSEN. Die hervorragenden Leistungen von drei jungen Akademikern wurden gestern durch den Stifterverein Alter Corpsstudenten auf einem Festempfang im Rittersaal der Rudelsburg gewürdigt. Die Vorstellung der Preisträger der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille, der die traditionelle Totenehrung am Löwendenkmal vorausging, ist alljährlich ein Höhepunkt des Kösener Congresses der Corpsstudenten. Beste Ergebnisse beim Studium, hohes soziales Engagement sowie überdurchschnittlicher Einsatz für die corpsstudentische Gemeinschaft: Nur Studenten, die diese Fähigkeit besitzen, haben eine Chance auf Verleihung der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille. Die wird seit 1986 vom Stifterverein Alter Corpsstudenten verliehen.

Wobei zu den Kriterien für die Preisvergabe noch ein weiterer hinzukommt: der Zeitfaktor. „Nur Studenten, die ihr Studium in der Regelstudienzeit abschließen, haben eine Chance auf Auszeichnung“, betonte Dr. Philipp W. Fabry, langjähriger Vorstandsvorsitzender des Stiftervereins, gegenüber unserer Zeitung. Wobei, so war von seinem Nachfolger im Ehrenamt, Prof. Dr. Wolfgang Herr, zu erfahren, bisher fast alle Medaillen-Besitzer diese Zeitvorgabe unterboten haben.

Zu den bisherigen Preisträgern, zu deren ersten der jetzige Vorsitzende gehört, kamen nun drei weitere hinzu. Sie wurden gestern im Rahmen des Kösener Congresses 2007 des Kösener Senioren-Convents-Verbandes(KSCV) im Rittersaal der Bad Kösener Rudelsburg vorgestellt. Die Verleihung der nach dem KSCV-Gründer benannten Medaille erfolgte in diesem Jahr bereits während der Weinheimtagung der Corpsstudenten bei einem Festakt auf der Wachenburg bei Weinheim, dem Stammsitz des Weinheimer Senioren-Convents (WSC). Die feierlichen Preisübergaben, so Wolfgang Herr, finden jährlich wechselnd in Bad Kösen und in Weinheim statt.

In der Tat lesen sie sich wie Erfolgsstorys, die vom Vorstandsvorsitzenden vorgestellten Kurzbiografien von Dr.-Ing. Andreas Münch, Corps Hasso-Nassovia Marburg (KSCV) und Corps Delta Aachen (WSC), Rechtsreferendar Philipp Ulrich Pflaum, Corps Pomerania-Silesia Bayreuth (WSC), Corps Rhaetia Innsbruck zu Augsburg (KSCV) und Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Tobias Röthlingshöfer, Corps Montania Aachen (WSC). Die Ehrung ist mit einem Preisgeld von je 3 000 Euro verbunden. Der Stifterverein Alter Corpsstudenten, der rund 350 Mitglieder zählt, hat seit seiner Gründung an 99 Corpsstudenten die Medaille verliehen.

Quelle: Naumburger Tageblatt

http://www.naumburger-tageblatt.de/nachrichten/spitzenleistung-beim-studium,20691178,20310078.html

Stiftervereinsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Herr (2. v. l.) mit den Preisträgern Rechtsreferendar Philipp Ulrich Pflaum, Dipl.-Ing. Tobias Röthlingshöfer und Dr.-Ing. Andreas Münch (v. l.). Fotos: Nicky Hellfritzsch