Herr David Vössing veröffentlichte in dem Blog „Webmoritz“ folgenden Artikel:

Foto: Johannes Koepcke

Foto: Johannes Koepcke

Durch ein Feuer im Haus der Studentenverbindung Corps Marchia in der Stralsunder Straße 9 wurden am heutigen Freitagmorgen fünf bis sieben Personen leicht verletzt.

Gegen 5:54 Uhr hatte ein Bürger die Leitstelle informiert, weil er Rauch aus dem Dach und den Fenstern der Stralsunder Straße 9 dringen sah, berichtete der Leiter der Berufsfeuerwehr, Thomas-Christian Paul. Nachdem die Feuerwehr am Brandort ankam, retteten die 35 Einsatzkräfte eine Person aus einer brennenden Wohnung. Zwei Personen, die aus einem Fenster springen wollten, rettete die Feuerwehr über eine Drehleiter. Vorher hatte sich andere Bewohner durch die Fenster gerettet und sich dabei unter anderem Verletzungen am Fuß zugezogen. Die Leichtverletzten wurden zur Beobachtung mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum gebraucht. Auch ein Notarzt war vor Ort. Die Stadt spricht von sieben, die Polizei von fünf Leichtverletzten.

Bei dem Feuer brannte eines der sechs Zimmer, welche vermietet werden, völlig aus. Laut Polizei ist das gesamte Gebäude derzeit durch die Rauchentwicklung nicht mehr bewohnbar. Das Feuer wurde gegen 6:20 Uhr gelöscht. Später wurde noch der Dachstuhl auf Glutnester untersucht. Als Brandursache kommt entweder eine fahrlässige Brandstiftung oder ein technischer Defekt in Betracht, so die Polizei, was sie durch einen Brandursachenermittler feststellen will. Den entstandenen Sachschaden schätzt sie auf 20.000 Euro. Die Stralsunder Straße wurde während des Einsatzes gesperrt.

Quelle: Webmoritz.de