Brutale Chaoten wollen friedliche Ballbesucher attackieren

Das ORF veröffentlichte folgenden Beitrag zum Akademiker Ball 2015 in Wien: Kommentar von corpsstudenten.EU: Undemokraten, wie diese Kommunisten, Sozialisten, Linke und autonomen Chaoten im Film, fehlen die sachlichen Argumente gegen eine friedliche, weltoffene Tanzveranstaltung in Wien. Daher greifen diese demokratiefernen Menschen zu brutalsten Mitteln gegen Polizei und unbescholtene Ballbesucher des Akademiker Balls 2015 in Wien.…

Details

Geplante Proteste gegen Akademikerball 2015

Das ORF berichtet in der Sendung „Wien heute“ über die Polizeimaßnahmen zu den geplanten Protesten gegen den Akademikerball 2015 und seiner Ballbesucher:

Kommentar von corpsstudenten.EU:

Friedlicher Ballbesuch nur noch unter Polizeischutz für Demokraten möglich. Gewaltbereite Chaoten, Kommunisten, Sozialisten, Autonome erzwingen Polizeieinsatz von über 2.000 Beamte zum Schutz unbescholtener Bürger.

Kippot und Schmisse

Die Journalistin Hana Häufle veröffentlichte folgenden Artikel unter dem Titel „Kippot und Schmisse“ über den Besuch von Corpsstudenten bei der jüdischen Gemeinde in Wien: Corps-Studenten in der Wiener Gemeinde Ein ungewohntes Bild bot sich kürzlich in der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien: Neben Männern mit Kippot sah man einige Herren mit bunten Mützen und mit Schmissen in…

Details

Jüdisch leben – Chanukka-Kneipe

In der Wiener Zeitung war folgender Artikel über den Besuch von Corpsstudenten in der jüdischen Gemeinde Wiens zu lesen: Jede Menge Herren mit Bändern über der Brust, bunten Kappen und Schmiss im Gesicht: kein alltäglicher Anblick im Gemeindezentrum der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien in der Seitenstettengasse. „Toleranz und Antisemitismus in schlagenden Verbindungen“: unter diesem Titel…

Details

„Es gab auch Täter unter uns“

Die Journalistin Christa Zöchling veröffentlichte im österreichischen Magazin „Profil“ folgenden Aufsatz mit dem Titel „Es gab auch Täter unter uns“ über das Corps Symposion Wien und die jüdische Gemeinde in Wien. Durch das Lager der Korporierten verlaufen neuerdings Gräben: Akademische Corps schämen sich ihrer NS-Verstrickung und sind Gäste in der Israelitischen Kultusgemeinde. Eine eigenartige Premiere…

Details

Enquete mit IKG und DÖW: Schlagende Corps – gelebte Toleranz seit 225 Jahren

Am Dienstag den 8. April 2014 erschien auf dem Internet-Portal 02elf.net folgender Artikel über den Besuch des Corps Symposion bei der Israelischen Kultusgemeinde: Israelitische Kultusgemeinde und Dokumentationsarchiv bei Wiener schlagender Verbindung Wien – Das Akademische Corps Symposion Wien lud kürzlich den Generalsekretär des Bundesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden Österreichs (IKG) Mag. Raimund Fastenbauer, den bekannten Korporationskritiker…

Details

Diagonal – Radio für Zeitgenoss/innen

Am 22.03.2014 sendete das Radioprogramm Ö1 des ORF folgenden Beitrag unter dem Titel „Diagonal zum Thema: Das Gesicht“: Von Füxen, Schlägen und Pauktanten Lippenbekenntnisse für die Gemeinschaft allein sind schlagenden Corpsstudenten zu wenig, sie halten ihre Wangen hin. Wenn er blöd fällt, der Hieb, tragen sie Signaturen im Gesicht, landläufig als „Schmiss“ bezeichnet. Horst Widmer…

Details

Der 2. Wiener Akademikerball wird am 24. Jänner 2014 in der Wiener Hofburg stattfinden

Sehr geehrte Damen und Herren! Der 2. Wiener Akademikerball findet am Freitag, 24. Jänner 2014, in den Festsälen der Wiener Hofburg statt. Er führt die Tradition vorangegangener couleurstudentischer Bälle fort. Mit diesem Schreiben erlaubt sich der Ballausschuss, Sie herzlich einzuladen und Ihnen alle wichtigen Informationen zum Ball zu übermitteln. Bitte leiten Sie dieses E-Mail auch…

Details

KZ-Überlebender hält Vortrag bei schlagender Wiener Studentenverbindung

Wien (OTS) – Das schlagende Akademische Corps Symposion Wien lud den arrivierten jüdischen Journalisten Prof. Rudolf Gelbard, Vorstandsmitglied des DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes), führendes Mitglied der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG) und Holocaust-Überlebender, im Rahmen der Vortrags- und Diskussionsreihe „Symposiaden“ zum Gespräch.

Das Corps Symposion ist Mitglied im ältesten Dachverband von Studentenverbindungen, dem KSCV (Kösener Senioren-Convents-Verband). Corps des KSCV fechten Mensuren und sind dem Toleranzprinzip verpflichtet, akzeptieren also Mitglieder unabhängig von deren weltanschaulichen Positionen.

Details

Gastkommentar von Martin Haidinger – Wo sind die linken Tugenden geblieben?

Am 29.01.2008 veröffentlichte Herr Martin Haidinger folgenden Gastkommentar in der Wiener Zeitung: Er war ein denkwürdiges Ereignis, dieser Abend im November 1988, als das Wiener Akademische Corps Marchia, eine ehemals „schlagende“ Verbindung, sein 100. Stiftungsfest feierte. Die Reihen der Alten Herren waren von Schnitter Tod bereits stark gelichtet, viele von ihnen waren als Juden im KZ…

Details