Im Fuchsbau

Jan Sternberg veröffentlichte am 5.10.2013 folgenden Artikel in der Beilage „Der 7. Tag“ der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Der Artikel ist mit Fotos von Alexander Korner ergänzt.

Bierexzesse, Seilschaften, Nationalismus und Schmisse: Studentenverbindungen haben keinen guten Ruf. Dabei ist die Szene sehr unterschiedlich — und tief gespalten. Wie lebt es sich im Verbindungshaus? Ein WG-Besuch.

ImFuchsbau_01

Die tiefen roten Ledersessel erinnern an einen englischen Club, an den Wänden des Corpshauses prangen Geweihe, Säbel und Reichskanzler Otto von Bismarck in Öl. Im Treppenhaus hängt eine schwarz-weiß-rote Fahne. Im trutzigen Haus der Studentenverbindung Saxonia in Hannovers Nordstadt, erbaut 1911, scheint das Kaiserreich noch zu leben. Nicht überall indes: Im holzgetafelten Ballsaal glitzert eine Diskokugel unterm Kronleuchter.

Details