Prinz Asfa-Wossen Asserate im Gespräch über Benehmen, Kleinbürger, Aufsteiger, Damen, Kaiser und seine Heimat Äthiopien

Am 24.01.2004 veröffentlicht die Berliner Zeitung folgenden Artikel des Autors Christina Bylow: … Berliner Zeitung: „In dieser Zeit traten Sie einer Studentenverbindung bei, dem Corps Suevia. War das eine schlagende Verbindung?“ Prinz Asserate: „Ja. Ich selber habe zwar nicht geschlagen, aber es war alles natürlich etwas ganz Neues, Unerwartetes für mich. Aber ich muss Ihnen…

Details

Blood brothers

By Jonathan Green

CorpsstudentenEU_BloudBrothersTo wince or recoil even slightly would mean dishonour. Even when the glint of steel, ground to the sharpness of a scalpel, enters his peripheral vision he doesn’t flinch. Seconds later the blood runs down the left side of his face, turning his clothes crimson before pooling around his ankles on the pinewood floor. His features remain glacial.

Only 10 minutes earlier it was sweat that covered his face when his friends kissed him on the cheek to wish him luck. He must have hoped then that he would not be the one who would be scarred for life. Now another fencing duel – or mensur – ends, fought in a centuries-old tradition that is observed down to the last, painful detail.

Details

Lustvoller Abgrund

Hanno Rauterberg, Autor der Wochenzeitung DIE ZEIT, veröffentlichte am 22.12.2003 den folgenden Artikel: „Von Körpern und anderen Dingen“ – eine blamable Fotoausstellung in Berlin Zwischen Gully und Bauchnabel, zwischen Gesicht und Fassade ist nicht mehr zu unterscheiden. In der Dunkelkammer des Fotografen Heinz Hajek-Halke wurden Menschen zu Spachtelmasse, Tapete oder Asphalt, er verschmolz den Körper…

Details

Enkelin erreicht vor dem Opa das Ziel

Am 06.10.2003 veröffentlichte die Mitteldeutsche Zeitung folgenden Artikel des Autors Klaus-Dieter Kramer: Bad Kösen. Der letzte Wettbewerb innerhalb der Landescupserie Sachsen-Anhalt und die vorletzte Möglichkeit, sich in der Regionalrangliste Süd nach vorn zu schieben oder die Position zu sichern, ließen die Teilnehmerfelder des 22. Rudelsburglaufes in die Höhe schnellen. 110 Frauen und Männer, darunter besonders…

Details

Die Corps ehrten ihre Besten

Am 06.06.2003 veröffentlichte die Mitteldeutsche Zeitung folgenden Artikel des Autors Hans-Dieter Speck: Bad Kösen. Die Corpsstudenten würdigen ihre besten Geister. Drei von ihnen wurden bei einem Festakt in der Wandelhalle des Kurhauses Bad Kösen geehrt und mit der „von Klinggräff-Medaille“ 2003 ausgezeichnet: Dipl.-Ing. Lars H. Braitinger (Rhenania Stuttgart), Dipl-Ing. Joscha Gussmann (Vandalia-Teutonia Berlin) und Dr.…

Details

Erster Osnabrücker Ball der Korporationen

Mehr als 300 Teilnehmer tanzten am Samstagabend in der festlich geschmückten Stadthalle auf dem 1. Osnabrücker Ball der Korporationen und taten dabei Gutes. Die Organisatoren sammelten von den anwesenden Verbindungsstudenten und ihren Gästen im Rahmen einer Tombola mehr als 3.000 Euro zugunsten des Münsteraner Vereins Herzenswünsche e.V., der schwerkranken Kindern einen langgehegten Wunsch erfüllt. So…

Details

Der schlagende Marketing-Chef

Ohne Haushaltsplan keine Hamburger Marketing-Gesellschaft – und so auch keinen neuen Job für Handelskammer-Geschäftsführer Hariolf Wenzler. Der 36-jährige Volkswirt und Politologe soll das Büro der Gesellschaft leiten. Er hat in Stuttgart studiert und ist der Stadt immer noch verbunden. Auf jeden Fall seinen Corps-Brüdern von „Teutonia Stuttgart„, einer schlagenden Verbindung. Mensur heißt der Schlag mit…

Details

Tagung in Bad Kösen – Geschichtsverständnis gesucht

Herr Günter Kowa veröffentlichte am 13.06.2002 in der Mitteldeutschen Zeitung folgenden Artikel:

„Dort Saaleck, hier die Rudelsburg, und unten tief im Tale / da rauschet zwischen Felsen durch die alte liebe Saale; / und Berge hier und Berge dort zur Rechten und zur Linken – / die Rudelsburg, das ist ein Ort zum Schwärmen und zum Trinken“. Nicht sehr wahrscheinlich, dass Hermann Allmers‘ Trinklied von 1845 auf einer heute beginnenden Tagung gesungen wird, die sich bis Sonntag in Bad Kösen der „Erinnerungslandschaft Rudelsburg-Saaleck“ widmen will. Und doch hat das Lied einiges mit dem Thema zu tun. Es gehört felsenfest in die Tradition der deutschen Studentenverbindungen, deren Geschichte eng mit dem Tagungsort verknüpft ist und die wiederum nicht für sich allein betrachtet werden kann.

Bad Kösen/MZ.  „Dort Saaleck, hier die Rudelsburg, und unten tief im Tale / da rauschet zwischen Felsen durch die alte liebe Saale; / und Berge hier und Berge dort zur Rechten und zur Linken – / die Rudelsburg, das ist ein Ort zum Schwärmen und zum Trinken“.

Details

Treffen in Bad Kösen – Corpsstudenten wollen Image aufpolieren

Anläßlich des Kösener Kongresses 2002 erschien am 16. Mai 2002 folgender Beitrag in der Mitteldeutschen Zeitung:

Die Corpsstudenten in Deutschland wollen verstärkt in die Öffentlichkeit gehen und ihr Image aufpolieren. Es gehe darum, Vorurteile gegenüber diesen Studentenverbindungen abzubauen, die sich als ein Netzwerk junger und ehemaliger Studenten zwischen Hochschule, Beruf und Gesellschaft verstehen. Das sagten Vertreter der Cösener Corpsstudenten zum Auftakt ihres jährlichen Traditionstreffens am Donnerstag in Bad Kösen (Burgenlandkreis).
Bad Kösen/dpa.

Details

Klinggräff-Medaille – Brillante Studienergebnisse und Corpsgeist

Der Journalist Roland Lüders berichtete am 1. Juni 2001 über die Verleihung der Klinggräff-Medaille folgendes:

Brillante Leistungen im Studium und überdurchschnittliches soziales Engagement in ihrer corpsstudentischen Gemeinschaft: Nur Studenten, die diese Fähigkeit besitzen, haben eine Chance auf Verleihung der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille. Die wird seit 1986 vom Stifterverein Alter Corpsstudenten verliehen und ist in der Regel mit einem Förderpreis von 5000 Mark für die Unterstützung bei weiteren wissenschaftlichen Arbeiten verbunden. Am Freitag wurden in Bad Kösen acht Corpsstudenten mit der Medaille geehrt.

Details

Studenten prägen wieder für vier Tage das Gesicht Weinheims

corpsstudentenEU_WeinheimerNachrichten_20010525_01Am 25.05.2001 veröffentlichten die Weinheimer Nachrichten folgenden Artikel:

Weinheim. (hr) Seit gestern ist die Stadt wieder fest in den Händen der Corpsstudenten. Weitere Höhepunkte der Weinheimtagung 2001 sind neben dem städtischen Empfang gestern im Rathaus und dem Platzkonzert auf dem Marktplatz der morgige Festakt auf der Wachenburg ab 11 Uhr. Dort verleiht der Stifterverein Alter Corpsstudenten wieder die Klinggräff-Medaille für herausragende Leistungen in der Wissenschaft und in der Corpsgemeinschaft.

Details

Obermedizinalrat Dr. Peter Schleiff zum 90. Geburtstag

Herr J. Katsch, Klinikum Dorothea Christiane Erxleben, Quedlinburg, hielt in der Zeitschrift „Hautarzt“ im März 2001 folgendes über den Arzt und Corpsstudenten Dr. Peter Schleiff Hassiae Gießen zu Mainz, sp. Thuringiae Jena folgendes fest: „Quality still exists, when the price is long forgotten“ – dieses ist der erste und auch bleibende Eindruck, den man in…

Details

Vom Nutzen, ein Corpsstudent, Burschen- oder Landsmannschafter zu sein: Keine Seilschaften, aber Netzwerke

Der Journalist Peter Schmitt veröffentlichte in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung folgenden Artikel: »Es ist natürlich etwas anderes, wenn man weiß, der andere war auch aktiv« FRANKFURT. Was haben Karl Marx und Manfred Kanther gemeinsam? Nicht viel mehr als die Anfangsbuchstaben ihrer Namen, sollte man meinen. Oder Rezzo Schlauch, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, und der Bundesvorsitzende der…

Details