Verbindungen im „Dritten Reich“ – In Opposition mit Band und Schläger

Am 29.05.2013 veröffentlichten die Autoren Manuel Weskamp und Peter-Philipp Schmitt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung folgenden Artikel:

Studentenverbindungen waren im „Dritten Reich“ verboten. Trotzdem gründeten Wehrmachtsangehörige 1943 das Corps Guestphalia in Würzburg neu und schlugen Mensuren – eine Form widerständigen Verhaltens.

Details

ZDF – Markus Lanz – So tolerant sind schlagende Studentenverbindungen!

In der Sendung „Markus Lanz“ vom 28.05.2013 im ZDF erklärt der Landsmannschafter Dieter Rohrdantz, die heutige transidentische Vera Rohrdantz, während des Themenkomplexes „Transidentität / Transsexualität“ völlig selbstverständlich, dass sie Senior des 100. Stiftungsfestes der Landsmannschaft Makaria in Köln gewesen sei, 7 Mensuren mit einem Nadelverhältnis von 0:27 geschlagen hätte. Damit brachte sie Lanz kurzfristig aus dem…

Details