Rolf Freitag und Erika B. Anderer für Deutschen Engagementpreis nominiert

Am 31.08.2011 veröffentlichte der Boulevard Baden folgenden Artikel: Kreis Karlsruhe (bb). Mit Erika B. Anderer und Rolf Freitag hat das Landratsamt Karlsruhe zwei ehrenamtlich sehr aktive Personen für den Deutschen Engagementpreis 2011 nominiert. Damit soll deren unermüdlicher Einsatz für die Belange der älteren Generation gewürdigt werden. Rolf Freitag engagiert sich an hervorgehobener Position im Kreisseniorenrat…

Details

Heute kurz notiert … „Der Prinz im Märchenland“

Heute wurde bei spiegel-online ein Artikel des Corpsstudenten Prinz Asfa-Wossen Asserate aus der Merian-Reihe unter dem Titel „Der Prinz im Märchenland“ veröffentlich. Folgende Abschnitte möchten wir zitieren: … Prinz Asfa-Wossen Asserate aus dem äthiopischen Kaiserhaus und Großneffe von Haile Selassie hatte ganz romantische Grimm’sche Vorstellungen von Hessen, als er zum Studieren nach Tübingen ging. Dumm…

Details

Zwischen Brauchtum und Vorurteilen

Am 10. August 2011 erschien folgender Artikel des Autors THOMAZ REIBETANZ in der Freien Presse in Freiberg:

Der Freiberger Student Jan Aurich hat den Vorsitz des deutschlandweiten Korporationsverbandes Weinheimer SC übernommen. Seine Verbindung „Saxo-Borussia“ ist nicht die einzige in Freiberg.

Freiberg – Bei offiziellen Anlässen tragen Sie Bergkittel sowie Mützen und Bänder in den Farben ihrer Vereinigung. Ganz nach traditionellen Regeln dürfen Frauen bei ihnen nicht Mitglied und beim Fechten keine Schutzausrüstungen getragen werden. Sie haben in ihren Statuten ein Selbstverständnis verankert, dass sie als tolerant und weltoffen beschreibt. Und dennoch, oder gerade deshalb, wirken die Mitglieder der Freiberger Studentenvereinigung „Saxo-Borussia“ elitär. Manch einer nennt sie sogar rückständig oder frauenfeindlich.

Details