Von Redakteur der Saarbrücker Zeitung, Herr Peter Wagner, berichtete in selbiger Zeitung am 25. Oktober 2013 folgendes:

Große Feier mit vielen Gästen im Saarbrücker Casino am Staden

Von links nach rechts: Vorstand AHSC Wolfgang Mayer, Vorstand öWVAC Wolfgang Spiess, Rolf Gerling, Hardnack Schwindt, Alexander Hartung, Pfarrer Joachim Conrad, Hans Georg Rosenstock, Heinrich Harre – Foto Klaus ..uecke

Von links nach rechts: Vorstand AHSC Wolfgang Mayer, Vorstand öWVAC Wolfgang Spiess, Rolf Gerling, Hardnack Schwindt, Alexander Hartung, Pfarrer Joachim Conrad, Hans Georg Rosenstock, Heinrich Harre – Foto Klaus ..uecke

Anlässlich des 120. Geburtstags der Weinheimer Vereinigung Alter Corpsstudenten (öWVAC) zu Saarbrücken wurde im Casino am Staden groß gefeiert. Zum Jubiläum nahmen die Gäste teilweise lange Anfahrten auf sich.

Saarbrücken, Die „örtliche Weinheimer Vereinigung Alter Corpsstudenten“ (öWVAC) zu Saarbrücken hat in froher und großer Runde im Casino am Staden ihren 120. Geburtstag gefeiert. Kommersleiter Rolf Gerling (Bous) durfte 75 Gäste begrüßen, darunter nicht nur viele der 40 Mitglieder, sondern auch Freunde, die teilweise hunderte Kilometer fuhren, um das Ereignis nicht zu versäumen. Gerling betonte in seiner „Vaterlandsrede“ die Bedeutung von Gedankenfreiheit, Menschenwürde, Menschenrechten und aktiver Teilnahme an Demokratie. Die Festrede über die evangelische Kirchengeschichte der Saargegend hielt Pfarrer Professor Joachim Conrad (Püttlingen).

Die öWVAC zu Saarbrücken wurde von zwölf Alten Herren verschiedener Corps Technischer Hochschulen 1893 in St. Johann gegründet. Einer der Mitbegründer entstammte der bekannten Industriellenfamilien Böcking. Die regelmäßigen Treffen Gleichgesinnter aus dem Technischen Bereich waren zu damaliger Zeit wichtiger als heute. Es gab ja weder Kommunikationsmedien noch große Bewegungsmöglichkeiten.

Es ging – wie heute – um Geselligkeit, Informationen und wohl auch um Karrieren. Anders als in früher Zeit begeben sich die Corps und ihre Mitglieder beherzter in die Öffentlichkeit, um für ihre Ideale zu werben.

Der Name Weinheimer Corps kommt von der Stadt Weinheim, in der die jährlich stattfindenden Verbandstagungen begangen werden. Neben den Weinheimer Corps, die vorwiegend an Technischen Hochschulen und Universitäten ansässig sind, gibt es noch die Kösener Corps, die vorwiegend an geisteswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Universitäten ansässig sind. Ihr jährlicher Tagungsort ist Bad Kösen. Die ehemaligen Kösener Corpsstudenten sind In Saarbrücken organisiert im AHSC, dem Alte Herren Senioren Convent zu Saarbrücken. Er wurde bereits im Jahre 1885 in Saarbrücken gegründet. Seit 2010 sind beide Organisationen ein Jount venture eingegangen mit dem Namen AHSC der ehemaligen Kösener und Weinheimer Corpsstudenten.

Die öWVAC zu Saarbrücken, die örtliche Weinheimer Vereinigung Alter Corpsstudenten, besteht aus ehemaligen Corpsstudenten. die in verschiedenen Weinheimer Corps an verschiedenen Studienstätten aktiv waren. Sie haben ihren Lebensmittelpunkt im Saarland und treffen sich mindestens einmal pro Monat, einige sogar jede Woche, in einem Restaurant oder an den verschiedenen Veranstaltungsorten. Zu den meisten Veranstaltungen sind auch die Frauen sowie die aktiven Studenten des in Saarbrücken ansässigen Kösener Corps eingeladen. Der Kontakt zwischen Jung und Alt gilt als belebendes Element der Gemeinschaft. Das Jahresprogramm beinhaltet Vorträge und Exkursionen zu den Themen Technik, Wirtschaft, Kunst, Politik und Gesellschaft. Es dient zur Erweiterung des Horizontes und zur Schärfung des Blicks.

Quelle: Saarbrücker Zeitung